Agrarwetter; Wetterdatenabruf

Agrarmeteorologische Meßwerte (Niederschlag, Luft- und Bodentemperatur, Strahlungsintensität usw.) von 132 bayerischen Wetterstationen können über das Internet abgerufen werden.

Description

Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten betreibt die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft ein Netz von derzeit 132 agrarmeteorologischen Messstationen.

Die Verteilung der Stationen des Messnetzes richtet sich nach der naturräumlichen Gliederung Bayerns und nach Erzeugungsschwerpunkten in Gebieten mit Sonderkulturen wie Wein-, Obst- und Gemüsebau. Da Bayern naturräumlich sehr kleinstrukturiert ist, können die Witterungsbedingungen kleinräumig stark differieren. Deshalb wird ein relativ dichtes Netz von Messstationen benötigt.

Dieses Messnetz liefert die wesentliche Datenbasis für das bereits seit 1977 von der Bayerischen Landwirtschaftsberatung verfolgte Leitbild des Integrierten Pflanzenbaues. So arbeiten etwa zahlreiche EDV-gestützte Prognosemodelle (siehe Warndienst) mit den aktuellen Witterungsdaten des Agrarmeteorologischen Messnetzes. Da das Auftreten und die Befallsschwere von Krankheiten und Schädlingen, sowie die Effekte von Düngemitteln eng mit bestimmten Witterungsbedingungen verknüpft sind, können so den Landwirten, Gärtnern und Winzern wichtige Entscheidungshilfen zur Verfügung gestellt werden, die es ermöglichen, den Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmittel gezielt vorzunehmen.

Ziel ist, eine Kostenentlastung für die Betriebe und die umweltschonende Produktion von pflanzlichen Erzeugnissen.

Die laufende und detaillierte Aufzeichnung von Witterungsdaten bilden auch eine wesentliche Grundlage für Forschungsprojekte, für die Steuerung von Bewässerungsmaßnahmen, die Prognose des Reifezustandes von Feldfrüchten und die Berechnung der Waldbrandgefahr. Die Daten werden darüber hinaus auch für die Hochwasserwarnung des Landesamtes für Umweltschutz genutzt.

Die Klimaexperten sind sich einig, dass die Wetterextreme zunehmen werden. Der trockene Sommer im Jahr 2003 und die Überschwemmungen des Jahres 2005 haben nur einen Vorgeschmack darauf gegeben, mit welchen Witterungsextremen auch die Landwirtschaft in Zukunft rechnen muss. Das Agrarmeteorologische Messnetz in Bayern ist hierbei ein wichtiges Instrument, die Auswirkungen zu erfassen und den Anpassungsprozess von Land- und Forstwirtschaft zu begleiten.

Den Link zu den Bayerischen Agrarmeteorologischen Messstationen finden Sie unter "Weiterführende Links". Hier können Sie die Messwerte und weitere Informationen  abrufen. Wählen Sie dazu eine Region oder direkt Ihre Wetterstation.

Fees

  • Fees, Bavaria-wide: Alle auf den Internetseiten der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft aufgezeichneten Witterungsdaten stehen kostenlos zur Verfügung.

Status: 01.08.2013

Responsible for editing: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

The legend explains the meaning of some icons used in listings on this page. If you read the page in text-only-mode, you will see a textual hint before the corresponding item (instead of the icon).
  • Link, intern
  • Link, extern (This link opens a new window.)
  • Online transactions, Bavaria-wide
  • Online transactions, locally limited
  • Form, Bavaria-wide
  • Form, locally limited
  • Prefillable Form, Bavaria-wide
  • Legal bases, Bavaria-wide
  • Legal bases, locally limited
  • Fees, Bavaria-wide
  • Fees, locally limited

Further information within this context

Responsible for you