Atelierförderprogramm; Zuschuss für bildende Künstler

Bildende Künstler können für die Dauer von zwei Jahren einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 230 Euro zur Deckung ihrer Atelierkosten erhalten.

Description

Im Jahre 1997 wurde das Bayerische Atelierförderprogramm eingeführt. Es sieht vor, dass bis zu 100 bildende Künstlerinnen und Künstler (ohne Altersbegrenzung), deren Einkommen eine bestimmte Höchstgrenze nicht überschreitet, für die Dauer von zwei Jahren einen monatlichen Zuschuss von 230 Euro zur Deckung ihrer Atelierkosten erhalten können, wenn sie von einer Sachverständigenkommission aufgrund ihrer künstlerischen Leistungen für diese Förderung ausgewählt worden sind.

Die Zuschüsse werden auf Empfehlung einer aus mindestens fünf Fachleuten bestehenden Auswahlkommission vergeben. Die Bewerbungen sind bei der Regierung, in deren Bezirk sich der Hauptwohnsitz der Bewerberin oder des Bewerbers befindet, einzureichen. Hierfür ist der Bewerbungsbogen unter "Formulare" zu verwenden. Das Merkblatt unter "Weiterführende Links" informiert u. a. über die Voraussetzungen für eine Bewerbung. 

Die letzte Auswahlrunde fand im Herbst 2012 statt. Das Programm läuft in seiner derzeitigen Förderperiode vom 01.01.2013 bis zum 31.12.2014. 

Prerequisites

Die Bewerber müssen ihre künstlerische Ausbildung abgeschlossen haben und seit mindestens drei Jahren in Bayern leben und arbeiten. Das durchschnittliche Jahreseinkommen der Künstler darf eine Höchstgrenze von 15.500 €, bei Verheirateten eine Höchstgrenze von 23.000 € nicht übersteigen; für jedes unterhaltsberechtigte Kind erhöhten sich diese Sätze um 3.100 €.

Required documents

  • anschauliche Unterlagen über das künstlerische Schaffen

    • max. 10 Fotos oder Farbprints, Format DIN A 4 (keine Originale, keine Diapositive);
    • Ausstellungskataloge oder Bücher (max. 3), ausnahmsweise Sammelkataloge (gekennzeichnet), wenn Werkabbildungen nicht als Foto vorgelegt werden können;
    • Videoarbeiten, aufgezeichnete Performance, Webkunst (DVD/CD) - max. 3, je max. 15 min.

    Alle Unterlagen sind deutlich mit dem Namen der Bewerberin oder des Bewerbers zu versehen.

  • Nachweise über die Kosten des Ateliers (Mietvertrag bzw. Darlehensvertrag bei Kauf oder Bau)
  • eine schriftliche Erklärung, dass das durchschnittliche Jahresnettoeinkommen die genannten Höchstgrenzen während des Förderzeitraums voraussichtlich nicht überschreiten wird.

    Diese Erklärung ist durch Vorlage der Nachweise über die Einkommensverhältnisse der letzten zwei Jahre (Steuerbescheide bzw. Negativbescheinigungen des Finanzamts, Bescheide der Künstlersozialkassen etc.) glaubhaft zu machen.

Forms

  • Form, Bavaria-wide: Bewerbung um einen Zuschuss nach dem Bayerisches Atelierförderprogramm für bildende Künstlerinnen und Künstler [File format: pdf]
    Attention

    This form has to be signed (manually or electronically) and sent to the responsible authority (by post, fax or secure email).

Fees

  • Fees, Bavaria-wide: Keine

Status: 24.03.2014

Responsible for editing: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

The legend explains the meaning of some icons used in listings on this page. If you read the page in text-only-mode, you will see a textual hint before the corresponding item (instead of the icon).
  • Link, intern
  • Link, extern (This link opens a new window.)
  • Online transactions, Bavaria-wide
  • Online transactions, locally limited
  • Form, Bavaria-wide
  • Form, locally limited
  • Prefillable Form, Bavaria-wide
  • Legal bases, Bavaria-wide
  • Legal bases, locally limited
  • Fees, Bavaria-wide
  • Fees, locally limited

Further information within this context

Responsible for you